Filmentwicklung 1: Die Bäder

Nach dem kleinen Überblick, was alles für die SW-Filmentwicklung benötigt, was wirklich nicht viel ist, kommen wir jetzt zum nächsten Schritt:
Die Reihenfolge der Filmentwicklung:

  1. Filmentwicklung
  2. Stoppbad
  3. Fixierbad
  4. Wässerung
  5. Netzmittelbad
  6. Trocknung

Das Stoppbad wird zum einen benutzt, um den Entwicklungsprozeß sofort zu beenden und zum anderen um das Fixierbad von Entwicklerresten freizuhalten.
Das Fixierbad sorgt dafür, daß das nicht belichtete Silber herausgelöst wird.
Die Wässerung, die stets ausgiebig erfolgen sollte, spült das unbelichtete und daher auch unentwickelte Silber aus der Emulsion.
Das Netzmittelbad sorgt dafür, daß auf dem Film keine Trockenflecken zurück bleiben. Die lassen sich zwar vom Schichträger mit einem feuchten Papiertuch vorsichtig entfernen, aber auf der Schicht selbst sind sie »tödlich«. Da hilft eigentlich nur noch mal ausgiebig wässern.

Filmentwicklung 2: Das Ansetzen der Bäder

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.