Digitaler Kontaktbogen

von
Armin A. Alexander

Zum klassischen Kontaktbogen für Filme geht es hier: »Vergrößern: 3. Kontaktbogen«

Manchmal möchte man alle Bilder eines Ordner zur Übersicht ausgedruckt haben. Das ist mehr oder weniger auch die einzige Anwendung eines digitalen Kontakbogens. Im Gegensatz dazu dient der Kontakbogen vom Negativ oder Dia nicht nur der Übersicht was auf dem Film ist, sondern gibt vielmehr dem Laboraten wichtige Informationen über die Weiterververarbeitung; benötigte Farbfilterung, Gradationsauswahl und vieles mehr.

Die Möglichkeit eines digitalen Kontakbogens bieten u. a. kommerzielle Produkte wie ThumbsPlus. Doch da hier ausschließlich freie Software zum Tragen kommt, behandelt dieser Tip das Programm gThumb, das es (leider) nur für Linux gibt. Das »G« im Namen weißt darauf hin, daß das Programm die Gtk-Bibliothek (Gimp Tool Kit) nutzt, auf deren Basis auch Gimp und der Gnome-Desktop erstellt ist.

Der vollständige Tip ist unter »Digitaler Kontaktbogen« zu sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.